Knotenkunde

Ausbildung

Zu zweit werden die für die Ausübung des Berufs erforderlichen Knoten erlernt.

Der Netzelektriker bzw. die Netzelektrikerin muss die wichtigsten Knoten beherrschen. Einerseits um die Sicherheit an den Freileitungen zu gewährleisten, andererseits zum Transportieren von Material und Werkzeugen oder zur Vertäuung eines Holzmasts.

Freileitung

Ausbildung

Ein Ausbilder coacht den Ablauf beim Verbinden eines Hausanschlusses an einer Freileitung.

Die praktische Ausbildung der Lernenden erfolgt an Übungsstandorten drinnen oder im Freien.

Ausbildungszentrum

Ausbildung

Übungsanlagen für Kabelarbeiten

Die Ausbildungszentren für Netzelektriker/-innen ermöglichen das Erlernen von Arbeiten, die unterirdisch ausgeführt werden, indem Übungsanlagen bereitgestellt werden.

Schalttafel für Strassenbeleuchtung

Ausbildung

Übung zur Verkabelung einer Strassenbeleuchtungsschalttafel mit einem Ausbilder.

Der Vorteil der Ausbildungsorte für überbetriebliche Kurse besteht darin, dass Lernende Anregungen erhalten, die über das praktische Arbeiten auf den Baustellen hinausgehen.

Schaltgerät

Ausbildung

Umgang mit einem Mittelspannungsschaltgerät.

Schaltanlagen werden im Netz häufig eingesetzt, weil damit die Stromversorgung eines Transformators oder eines geografischen Gebiets unterbrochen oder umgeschaltet werden kann.

Arbeit in der Werkstatt

Ausbildung

Längenberechnung eines Kupferteils, das für die Anfertigung einer Komponente notwendig ist.

Diese Komponente soll auf einem Verteiler zur Herstellung einer Verbindung eingesetzt werden.

Messgeräte

Ausbildung

Den Umgang mit Messgeräten erlernen.

Mit diesen Geräten werden Spannung, Strom und Widerstand gemessen. Um Ausfälle zu ermitteln oder Anlagen auszuschalten oder in Betrieb zu nehmen, ist es unabdingbar, mit diesen Geräten umgehen zu können.